King Crimson – The Power to Believe


Erscheinungsjahr 2003 | DVD-Audio | Progressive Rock

King Crimson ist, trotz ihrer mittlerweile 50 Lenze, eine Band, die immer noch ziemlich aktiv ist. In den letzten Jahren waren die Jungs um Gitarrist Robert Fripp fast durchgehend auf Tour und in regelmäßigen Abständen wurde in den letzten Jahren zahlreiches Livematerial, sowie neue Sondereditionen ihrer Alben veröffentlicht (mit Mixen in Surround!).

Dennoch: Das letzte Studioalbum liegt bereits viele Jahre zurück. THE POWER TO BELIEVE erschien im März 2003. Es ist eher unwahrscheinlich, dass es da irgendwann einen Nachfolger geben wird. weiterlesen…

Porupine Tree – Deadwing


Erscheinungsjahr 2005 | DVD-Audio | Progressive Metal

Von Mike W. K.

Das achte Album von Porcupine Tree ist zwar nicht mein absolutes Lieblingsalbum der Band, aber das Album habe ich von allen PT Platten am meisten gehört. Ohnehin sind alle PT-Alben qualitativ auf einem ähnlich hohen Niveau, auch wenn sie musikalisch durchaus unterschiedlich sind. DEADWING basiert auf einem Filmscript von Mike Bennion und Steven Wilson. Es wurde zwischen März und Oktober 2004 an unterschiedlichen Orten aufgenommen.

Die Zusammenarbeit mit Mikael Åkerfeldt und die Produktionen der Opeth Alben Blackwater Park, Deliverance und Damnation (alle auch in 5.1 erschienen) haben einen deutlichen Einfluss auf Steven Wilsons Songwriting gehabt. Daher ist dieses Album ein ziemlich düsteres Prog-Metal Album geworden, sofern die Musik irgendwie in ein musikalisches Genre eingeordnet werden muss. Düstere Musik ist für einen Steven Wilson normal und eher sein Markenzeichen. Ein gutes sogar. In der Melancholie liegt Schönheit, so Wilson. weiterlesen…

R.E.M. – Monster


Erscheinungsjahr 1994 | DVD-Audio | Alternative Rock

Als die amerikanische Band R.E.M. im Jahr 1994 einen Nachfolger für ihr gefeiertes Album Automatic For The People präsentierte, war die Überraschung groß. MONSTER war fast der genaue Gegenentwurf dazu. Statt der ruhigen, akustischen Stücke, wie sie die Band vor allem in den letzten Jahren spielte, als sie weltweit für höheres Aufsehen sorgte, kehrte R.E.M. zu ihren rockigen Wurzeln zurück. Statt akustischen Gitarren, Mandolinen, Streicherarrangements und Klavier, gab es jetzt verzerrte Gitarrenwände, die selbst Michael Stipes Gesang in den Hintergrund drängten. weiterlesen…

Einkaufszettel 2020 – Teil 1


Neue Veröffentlichungen in Surround Sound 2020 – TEIL 1

Das erste Quartal des Jahres ist fast vorbei, es wird Zeit, einen Blick auf neue Veröffentlichungen im Bereich Surround Sound zu werfen. Wie in der Vergangenheit wird es auch in diesem Jahr gelten, nicht zu lange mit dem Kauf zu warten. Neue Veröffentlichungen auf dem Gebiet haben in der Regel geringe Stückzahlen und es kann schnell passieren, dass diese so schnell ausverkauft sind, wie Toilettenpapier und Nudeln in diesen turbulenten Zeiten. Oder seit heute Mozarella! weiterlesen…

Porcupine Tree – In Absentia


Erscheinungsjahr 2002 | DVD-Audio (2003) / Blu-ray Disc (2020) | Progressive Rock

Von Mike W. K.

IN ABSENTA erschien 2002, die Surround DVD-A 2003. Verschiedene Quellen geben 2004 an, aber auf meiner Hülle steht 2003. Rechtzeitig zur Wiederveröffentlichung am 28.2.2020 (Blu-ray inkl. dem besprochenen 5.1 Mix) erscheint dazu diese Rezension.

Gleich vorweg: das ist keine leichte Kost, was auf diesem Album geboten wird. Es ist ein Album voller Gegensätze. Auf der einen Seite enthält es gute Rocksongs, aber auch sehr harten Prog-Metal und dann im krassen Gegensatz dazu sehr einfühlsame, melancholische und sphärische Stücke. weiterlesen…

Porcupine Tree – Lightbulb Sun


Erscheinungsjahr 2000 | DVD-Audio | Progressive Rock

Von Mike W. K.

Das Album erschien ursprünglich im Jahr 2000. Den neuen Stereo- und Surroundmix hat Steven Wilson 2007 erstellt, das Album erschien unter Nr. KSCOPE102 auf gleichnamigen Label 2008 als CD+DVD-A im Jewel-Case mit einem 20 seitigen Booklet. Darin sind detaillierte Credits, Fotos und die Lyrics enthalten. Insgesamt ist der Klang noch etwas besser als bei „Stupid Dream“, er ist weniger harsch.

LIGHTBULB SUN ist das sechste Studioalbum von Porcupine Tree und das zweite, welches innerhalb der PT Diskografie in 5.1 auf DVD-A veröffentlicht wurde. Genau genommen stimmt das nicht, denn „In Absentia“ wurde 2003 als Surround Mix auf DVD auf den Markt gebracht. Aber der Mix wurde nicht von Steven Wilson erstellt, sondern von Elliott Scheiner. Dieses Album und der Mix wird in einer der kommenden Rezensionen in Kürze besprochen. In 2005 erschien „Deadwing“, ebenfalls als DVD-A mit 5.1 Sound, was ebenfalls noch besprochen werden wird. weiterlesen…

The Doors – Perception (Box-Set)


Erscheinungsjahr 2006 | DVD-Audio | Psychedelic

Mit diesem Sonderbeitrag möchte ich eine DVD-Audio-Box vorstellen, die bereits 2006 auf den Markt kam und natürlich längst vergriffen und nur noch zu horrenden Preisen zu erwerben ist. Die Rede ist von dem Box-Set PERCEPTION von den Doors.

Warum mache ich mir eigentlich die Mühe, etwas über diese Box zu schreiben, die eigentlich nicht mehr zu haben ist, es sei denn, man hat das Motto „Geld spielt keine Rolle“ als guten Vorsatz für 2020 deklariert? Aus dem einfachen Grund, weil man auch Glück haben kann! So wie ich. Ich habe PERCEPTION vor einigen Wochen für unter 60 Euro gekauft und das im eingeschweißten Zustand! Dieser Beitrag soll also auch stellvertretend etwas Mut machen, dass man längst vergriffene Tonträger durchaus noch zu normalen Preisen bekommen kann, wenn man hartnäckig bleibt und immer mal wieder die üblichen Online Auktionshäuser und Shops durchforstet. weiterlesen…

Porcupine Tree – Stupid Dream


Erscheinungsjahr 1999 | DVD-Audio | Progressive Rock

Von Mike W. K.

Das am 22. März 1999 in Großbritannien erschienene Album von Porcupine Tree kam 2006 als Wiederausgabe in einer CD+DVD-A Fassung heraus, im Jewel-Case inklusive 16 seitigem Booklet. Dieses enthält neben den Songtexten auch Bilder (PT in frühen Zeiten).

Es ist das fünfte Studioalbum der Band und das erste, das innerhalb der PT Diskografie in 5.1 auf DVD-A erschien. weiterlesen…

David Crosby – If I Could Only Remember My Name


Erscheinungsjahr 1971 | DVD-Audio | Folk Rock

Von Mike W. K.

Es ist schon erstaunlich, dass etwa 2/3 meiner Top 25 (es sind eigentlich 26) Alben in Surround erschienen sind. Alben, die mir immer schon etwas bedeutet haben. Alte, wie auch neuere Musik ist dabei. Mit Geduld konnte ich alle kaufen, ohne dabei Mondpreise zu bezahlen, die manche für diverse Sammlerobjekte verlangen. Mit dieser Rezension starte ich mit dem ersten Album aus meiner „Top-26“ Reihe.

IF I COULD ONLY REMEMBER MY NAME ist das Debüt Soloalbum von David Crosby. Zuerst kam die Platte am 22. Februar 1971 heraus. Die Musik ist ein typischer, zeitgemäßer West-Coast-Folk-Rock. David Crosby ist Mitglied von CSN &Y (Crosby, Stills, Nash and Young). Die Aufnahmen wurden 1970 von Stephen Barncard gemacht, der damals erst 23 Jahre alt war. weiterlesen…

Dream Theater – Dream Theater


Erscheinungsjahr 2013 | DVD-Audio | Progressive Metal

Von Mike W. K.

Es gab immer wieder Besetzungswechsel bei Dream Theater. Der Letzte fand zum Album „A Dramatic Turn of Events“ statt. Das ist das Vorgängeralbum zu diesem hier. Mike Portnoy verließ die Band, Mike Mangini ersetzte ihn. Keine leichte Aufgabe!

Was er drauf hat und wie er sich im Vergleich zu seinem Vorgänger Mike Portnoy und gegenüber anderen „high end“ Drummern schlägt, dem sei die „A Dramatic Turn Of Events“ Version mit der DVD empfohlen (es gibt keine Surroundversion von jenem Album meines Wissens). Dort ist ein Video mit der Audition verschiedener Schlagzeuger zu sehen. Das ist interessant und macht Spaß anzuschauen, wie komplex das Drumming dieser Musik ist. Mangini machte damals das Rennen, knapp vor dem deutschen Marco Minnemann, der später auf Steven Wilsons Album „The Raven Thast Refused to Sing“ spielt. Immerhin, beide haben den gleichen Vornamen, der alte und der neue Mike eben. weiterlesen…