Tears for Fears – The Tipping Point


Erscheinungsjahr 2022 | Blu-ray Disc / Streaming | Rock

Am 25. Februar erschien das siebte Studioalbum THE TIPPING POINT von Tears for Fears. Die Arbeiten an dem Album begannen bereits vor neun Jahren. Damals wollte das Management der Band, dass diese mit jungen Künstlern zusammenarbeitet, um ein modernes und kommerziell klingendes Album zu erstellen. Mit dem Ergebnis dieser Sessions waren die zwei langjährigen Mitglieder Roland Orzabal und Curt Smith nicht zufrieden. Die Arbeiten verzögerten sich weiter und wurden zwischenzeitlich ganz auf Eis gelegt, weil Orzabals Frau im Jahr 2017 starb. Vor dem Corona-Zeitalter waren Tears for Fears aber 2019 auf einer erfolgreichen Tour und entschlossen sich anschließend dazu, es noch mal mit dem Album zu versuchen. weiterlesen…

The Beatles – Let It Be


Erscheinungsjahr 1970 | Blu-ray Disc | Rock

Ende letzten Jahres wurde mit LET IT BE die vierte Deluxe Box eine Beatles Albums veröffentlicht, welches das Album auch in einem Mix in Surround Sound enthält. Wie ABBEY ROAD, welches 2019 veröffentlicht wurde, enthält die LET IT BE Box zusätzlich einen Mix in Dolby Atmos.

LET IT BE ist das letzte Album der Beatles, welches am 8.Mai 1970 veröffentlicht wurde. Zu diesem Zeitpunkt waren die Beatles bereits Geschichte. Auf dem Album sind allerdings nicht die letzten Aufnahmen der Band zu hören. Ein Großteil wurde bereits im Januar 1969 produziert, also noch vor ABBEY ROAD. weiterlesen…

Yello – Point


Erscheinungsjahr 2020 | Blu-ray Disc | Electronic

Das Schweizer Elektro-Pop-Duo Yello ist mittlerweile seit weit über 40 Jahren im Geschäft und gehört zu den Pionieren dieser Musikrichtung. Ende der Siebziger als Trio gegründet, verließ Carlos Peron 1983 die Band. Übrig blieben der für die Musik zuständige Boris Blank und der charismatische Sänger mit tiefer Stimme Dieter Meier.
weiterlesen…

Schiller – Epic


Erscheinungsjahr 2021 | Blu-ray Disc | Electronic

Christopher von Deylen, besser bekannt unter seinem Musikprojekt Schiller, hat kürzlich ein neues Album präsentiert, welches einen Surroundmix in Dolby Atmos auf einer Blu-ray enthält. Das neue Album trägt den Namen EPIC.

Das Besondere an EPIC ist, dass Schiller hier mit einem Orchester arbeitet. Vor Kurzem habe ich ja auch schon eine Rezension zu REPRISE von Moby veröffentlicht. Auch hier hat ein Musiker aus dem Gebiet der elektronischen Musik ein Album mit einem Orchester aufgenommen. Die Herangehensweise von Schiller ist aber eine andere. Während Moby seine bekannten Songs in ein akustisches Gewand umwandelte und die Elektronik nur sparsam einsetzte, ist Schillers Album weiterhin in erster Linie elektronisch. Das Orchester unterstützt lediglich die künstlichen Klangsphären. weiterlesen…

Moby – Reprise


Erscheinungsjahr 2021 | Blu-ray | Electronic

Im Mai 2021 erschien das 19. Studioalbum von Moby, welches orchestrale und akustische Versionen seiner elektronischen Songs enthält. Ein knappes halbes Jahr später, am 12. November wurde nun eine Blu-ray Special Edition veröffentlicht, welche das Album nun auch in Dolby Atmos enthält. Außerdem gibt es mit fast 3 Stunden Videocontent reichlich Bonusmaterial auf der Blu-ray. weiterlesen…

Air – 10.000 Hz Legend


Erscheinungsjahr 2001 | Blu-ray | Electronic

Zwei Länder in Europa gelten als die Geburtsorte von Elektronischer Musik. Da wäre vor allem Deutschland zu nennen mit Stockhausen und später Tangerine Dream, Klaus Schulze und Kraftwerk, die Anfang der 70er aus Synthesizern neue Klänge schufen, die nie ein Mensch zuvor gehört hat. In Frankreich war in den 40ern Pierre Schaeffer Pionier. Einige Jahrzehnte später machte der junge Jean-Michel Jarre auf sich aufmerksam und spielte einige sehr erfolgreiche Platten auf Synthesizern ein. Zwei weitere Jahrzehnte später kam in Frankreich ein Duo zum Vorschein, welches sich von der Musik dieser Urväter inspirierte und neue Musik schuf. Diese Band nannte sich schlicht Air und wurde von Nicolas Godin und Jean-Benoit Dunckel gegründet. weiterlesen…

Al Stewart – Time Passages


Erscheinungsjahr 1978 | DVD | Soft Rock

TIME PASSAGES lautet der Nachfolger des 1976 erschienen YEAR OF THE CAT von Al Stewart, welches vor einigen Monaten bereits in einer Surround Sound Fassung erschienen ist. YEAR OF THE CAT gilt als Durchbruch des englischen Sängers, mit einem Nachfolger galt es nun den Erfolg zu bestätigen. Für TIME PASSAGES ließ sich Al Stewart dementsprechend etwas Zeit, es kam erst 1978 heraus. Zwei Jahre Pause zwischen zwei Alben war in den 70ern noch überaus selten. Produziert hat das Album wieder Alan Parsons, der auch bei den letzten beiden Alben von Al Stewart an den Reglern war. weiterlesen…

Genesis – We Can’t Dance


Erscheinungsjahr 1991 | SACD + DVD | Pop

Bevor in den nächsten Wochen eine Reihe von aktuellen Veröffentlichungen von Musik in Surround Sound besprochen werden, soll es zunächst noch mal um einen Klassiker gehen. Es verwundert vielleicht zunächst, warum das Album WE CAN‘T DANCE von Genesis als Klassiker bezeichnet wird. Das vorletzte Studioalbum der Band und das letzte Album, bei dem Phil Collins beteiligt war, hat irgendwie immer noch die Aura des „aktuellsten Albums“ und doch feiert es die Tage seinen immerhin schon 30. Geburtstag. Schon verrückt, gefühlt kommt es mir so vor, als wäre der Hype um das Album erst 10 Jahre her. weiterlesen…

Genesis – Invisible Touch


Erscheinungsjahr 1986 | SACD + DVD | Pop

Der Sommer 1986. Obwohl ganz Europa radioaktiv belastet war, weil im April ein Reaktor in der Sowjetunion explodierte, hat man den Sommer 1986 als Bilderbuchsommer in Erinnerung. Es war heiß, man trug bunte Kleidung, Deutschland wurde in Mexiko Vizeweltmeister und eine Band brachte nach 3 Jahren ein neues Album heraus, welches wie perfekt in diese Zeit passte. weiterlesen…

Al Stewart – Year Of The Cat


Erscheinungsjahr 1976 | DVD | Soft Rock

Das Album YEAR OF THE CAT des schottischen Musikers Al Stewart aus dem Jahr 1976 wurde zum 45. Geburtstag mit einer Deluxe Edition neu aufgelegt. Neben dem Album und einem Konzertmitschnitt auf zwei weiteren CDs enthält die Box noch eine DVD mit einem neuen Surroundmix. Diesen hat Alan Parsons erstellt, der das Album seinerzeit auch produziert hatte. Für Al Stewart bedeutete die Veröffentlichung von YEAR OF THE CAT den Durchbruch im Musikgeschäft. Vor allem in den USA wurde das Album sehr erfolgreich und kam bis auf Platz 5 der Charts.
weiterlesen…