George Harrison – All Things Must Pass


Erscheinungsjahr 1970 | BLU-RAY / STREAMING | Rock

Eine Dolby Atmos Streaming Review

ALL THINGS MUST PASS, das von George Harrison herausgebrachte Dreifachalbum, erschienen im November 1970, nur wenige Monate nach der offiziellen Auflösung der Beatles. Es war das mittlerweile dritte Soloalbum des Gitarristen, aber das erste mit Songs. Seine ersten beiden Veröffentlichungen waren instrumentale Alben mit elektronischen Experimenten sowie zumeist indisch beeinflusster Musik, die er für einen Film aufnahm.

Nach Jahren im Schatten von John Lennon und Paul McCartney konnte Harrison mit ALL THINGS MUST PASS endlich seine künstlerische Vision entfalten. Das Album verschmilzt geschickt Rock, Folk und spirituelle Elemente, wobei Harrison seine Verbindung zur indischen Musik, sein Interesse an Spiritualität und seine Perspektiven über das Leben nach dem Ruhm geschickt integriert. Als ein Doppelalbum mit einer zusätzlichen LP von Jam-Sessions, symbolisiert ALL THINGS MUST PASS nicht nur Harrisons künstlerische Entfaltung, sondern auch seine persönliche Reife.
weiterlesen…

Tom Petty – Wildflowers


Erscheinungsjahr 1994 | STREAMING | Rock

Eine Dolby Atmos Streaming Review

Als vor einiger Zeit bekannt wurde, dass das zweite Soloalbum WILDFLOWERS von Tom Petty in Dolby Atmos veröffentlicht wird, wurde dies mit zahlreichen Unmutsbekundungen von Fans von Musik in Surround quittiert. Was war geschehen? Es hieß, dass der Dolby Atmos Mix exklusiv für das Musikstreaming von Amazon sei. Das Problem: Titel in Dolby Atmos konnte man dort zu der Zeit lediglich über die kabellosen Echo-Lautsprecher hören. Ein echtes Rundumerlebnis mit einer Anlage in Dolby Atmos war somit gar nicht möglich. Mittlerweile kann man über den Fire TV Stick Dolby Atmos in echtem Dolby Atmos hören und WILDFLOWERS gibt es inzwischen auch bei den anderen Streaminganbietern in Dolby Atmos zu hören. weiterlesen…

The Rolling Stones – Goats Head Soup


Erscheinungsjahr 1973 | BLU-RAY / STREAMING | Rock

Eine Dolby Atmos Streaming Review

Das elfte Studioalbum GOATS HEAD SOUP der Rolling Stones wurde Ende August 1973 veröffentlicht und enthält mit der Ballade Angie eines der bekanntesten Lieder der Band. Die Platte erreichte damals in den USA und in UK die Spitzenposition und in Deutschland den zweiten Platz. weiterlesen…

The Doors – The Doors


Erscheinungsjahr 1967 | DVD-Audio | Blues-Rock

Knapp zwei Jahre nachdem Jim Morrison und Ray Manzarek am Strand von Venice Beach eine Band gründeten, erschien im Januar 1967 das Debütalbum der Doors mit dem einfachen Titel THE DOORS. Es zählt zu den einflussreichsten Alben der Musikgeschichte. Aufgenommen wurde es bereits im Sommer 1966 und sollte eigentlich auch noch im selben Jahr veröffentlicht werden. Die Single Light My Fire stieg in Amerika bis auf Platz 1 und auch das Album konnte mit Platz 2 eine hohe Chartnotierung verbuchen. weiterlesen…

The Doobie Brothers – The Captain and Me


Erscheinungsjahr 1973 | Blu-ray Disc | Rock

THE CAPTAIN AND ME ist das dritte Studioalbum der Doobie Brothers, welches im März 1973 erschienen ist und in diesem neuen Jahr somit seinen 50. Geburtstag feiert. Vor etwa 20 Jahren erschien auf einer Audio-DVD und SACD ein 5.1 Mix des Albums, welcher von Elliot Scheiner gemischt wurde. Meine Rezension behandelt jedoch den Quadmix, der ebenfalls bereits 1973 veröffentlicht wurde und im September 2020 in der Blu-Ray-Box QUADIO wiederveröffentlicht wurde. QUADIO beinhaltet insgesamt vier Quadrophonie-Mixe der Doobie Brothers. weiterlesen…

Pink Floyd – Animals (Mikes Rezi)


Erscheinungsjahr 1977 | Blu-ray | Progressive Rock

Vorbemerkung: Als ANIMALS in 5.1 veröffentlicht wurde, meldete sich Mike per E-Mail bei mir, dass er das Album gerne rezensieren würde, da es ihm viel bedeutet. Leider hatte ich da meine eigene Rezi schon im Kasten. Aber ich sagte, mach ruhig, die Seite kann bestimmt noch einen zweiten Blick auf ANIMALS gebrauchen, schließlich ist es das Highlight des Jahres, auf das man seit 2018 gewartet hatte. Hier kommen nun Mikes Gedanken zum Album und zum Remix.

Nachtrag, Ergänzungen und Anmerkungen von Mike W. K.

Robert und ich haben das Album als Blu-Ray zeitgleich gekauft und uns auch intensiv über den Mix ausgetauscht. Im Grunde sind wir uns in vieler Hinsicht einig. Ein paar Anmerkungen von mir zu ANIMALS im Nachfolgenden.
weiterlesen…

Pink Floyd – Animals


Erscheinungsjahr 1977 | Blu-ray | Progressive Rock

Springen zu:  Musik  |  Surroundmix  |  Albumstart  |  Bonusmaterial  |  Fazit  |  Verfügbarkeit

Bereits im Jahr 2018 wurde das zehnte Studioalbum ANIMALS von Pink Floyd, welches ursprünglich im Januar 1977 erschienen ist, von James Guthrie in Surround Sound abgemischt. Es hat stolze vier Jahre gedauert, bis nun dieser 5.1-Mix das Licht der Welt erblickt hat. Die Ursache dafür waren Streitigkeiten zwischen Roger Waters und David Gilmour. Mal wieder. Also alles so wie immer. Sie stritten nicht über den Remix, sondern über den Begleittext, der der Wiederveröffentlichung beiliegen sollte. weiterlesen…

Pink Floyd – Wish You Were Here


Erscheinungsjahr 1975 | SACD | Progressive Rock

Die 200. Rezension auf dieser Seite muss natürlich einem besonderen Album, einem Klassiker gewidmet werden. Die Wahl fiel auf WISH YOU WERE HERE von Pink Floyd, welches 1975 erschienen ist. Von WISH YOU WERE HERE wurde in den 70ern auch ein Quad-Mix erstellt und veröffentlicht, behandeln will ich hier aber den Surroundmix, den James Guthrie erstellt hat und im November 2011 auf SACD und in der sogenannten Immersion Box des Albums (auf Blu-ray und DVD) erschienen ist. weiterlesen…

The Guess Who – American Woman / Share The Land (Quad-Mix)


Erscheinungsjahr 1970 | SACD | Rock

Die kanadische Band The Guess Who aus Winnipeg gehört zu den Rockbands, deren Alben in den 70ern auch als quadrophonische Mixe veröffentlicht wurden. In Nordamerika erschienen diese 4-Kanal-Mixe auf 8-Spur-Kassette, einem Format, welches nur dort verbreitet war. In Japan sollen diese Quadmixe aber auch auf Platte erschienen sein. weiterlesen…

Jethro Tull – The Zealot Gene


Erscheinungsjahr 2022 | Blu-ray | Progressive Rock

Springen zu: Musik | Surroundmix | Albumstart | Bonusmaterial | Fazit | Verfügbarkeit

Es war schon eine kleine Überraschung, als im vergangenen Sommer ein neues Jethro Tull Album angekündigt wurde. Die letzte reguläre Veröffentlichung war ein Weihnachtsalbum im Jahr 2003 und bestand zumeist aus altem Material im neuen (weihnachtlichen) Gewand.

In der Zwischenzeit hat Ian Anderson einige Soloalben herausgebracht und es gibt nicht wenige Stimmen, die meinen, dass auch das neue Album THE ZEALOT GENE eigentlich nur ein weiteres Soloalbum von Ian Anderson ist, welches nun unter dem Namen Jethro Tull vermarktet wird. Denn außer ihm hat kein weiterer Musiker auf diesem Album zuvor bei einer Veröffentlichung von Jethro Tull mitgemacht, stattdessen waren alle Mitmusiker Mitglieder seiner Solo-Liveband. So ist das neue Album THE ZEALOT GENE auch das erste Jethro Tull Album seit dem Erstlingswerk THIS WAS von 1968, bei dem Gitarrist Martin Barre nicht dabei ist. weiterlesen…