Air – Moon Safari


Erscheinungsjahr 1998 | Blu-ray | Electronic

Springen zu:  Musik  |  Surroundmix  |  Albumstart  |  Bonusmaterial  |  Fazit  |  Verfügbarkeit

MOON SAFARI ist das erste Album des französischen Elektronik-Duos Air, welches im Januar 1998 erschienen ist und vor einigen Wochen mit einer Sonderausgabe seinen 25. Geburtstag feierte. Die Geburtstags-Edition enthält neben einer zweiten CD mit Bonusmaterial auch eine Blu-ray, auf der sich ein neuer Mix in Dolby Atmos befindet. Der Dolby Atmos Mix kann natürlich auch im Streaming gehört werden.

Air wurde 1995 von Nicolas Godin und Jean-Benoît Dunckel gegründet. Beide spielten zuvor in der Band Orange. Ihr erstes Album MOON SAFARI wurde vor allem im britischen Raum sehr erfolgreich und kam dort in die Top Ten. Im Heimatland verpasste man knapp die Top 20 und in Deutschland gar die Top 50. Hier war Air lange Zeit ein Insidertipp und es dauerte etwas länger, bis sich dies in Verkaufszahlen bemerkbar machte. Geholfen hat hier sicherlich ihre nächste musikalische Arbeit. Für den ersten Spielfilm von Sofia Coppola THE VIRGIN SUICIDES erstellten sie den Soundtrack. Für ihren nächsten und bekanntesten Film LOST IN TRANSLATION stellte die französische Band ebenfalls einen Song bereit, das Stück Alone in Kyoto, welches auch relativ bekannt sein dürfte.

Air Moon Safari Dolby Atmos Blu-ray


Tracklist:

1 La femme d’argent – 7:08
2 Sexy Boy – 4:57
3 All I Need – 4:28
4 Kelly Watch the Stars – 3:44
5 Talisman – 4:16
6 Remember – 2:34
7 You Make It Easy – 4:00
8 Ce matin là – 3:38
9 New Star in the Sky – 5:38
10 Le voyage de Pénélope – 3:10
11 Remember (David Whitaker version) – 2:21

Gesamtdauer: 46:03


Die Musik:

Der Erfolg von Air kommt nicht von ungefähr. Die 90er-Jahre wurden eh von elektronischer Musik dominiert. Air machte aber dadurch auf sich aufmerksam, dass ihre Musik anders klang. Sie verwendeten alte analoge Synthesizer und ihre Musik unterschied sich stark von dem etwas futuristisch anmutenden Sound aller anderen Bands und Musiker, die auf dem weitreichenden Gebiet der elektronischen Musik unterwegs waren.

MOON SAFARI zeichnet sich durch viel Retro aus. Nicht nur von den Sounds her könnte vieles aus den 70ern stammen, auch vom musikalischen Stil erinnert vieles an die späten 60er und 70er. Ihre Musik ist zumeist sehr ruhig. Damals wurde häufig der Begriff Chill-out verwendet, der die Musik letztendlich ganz gut beschreibt. Mit ihr soll man nach einem stressigen Arbeitstag wieder runterkommen. Manchmal geht es aber vielleicht etwas zu ruhig zur Sache, um über die komplette Albumlänge aufmerksam zu bleiben. Nichtsdestotrotz dürfte das Debütalbum das spannendste und beste Werk von Air sein.

Wertung: 79 %


Besetzung:

Nicolas Godin – bass, Minimoog, syrinx, Korg MS-20, Solina String Ensemble, Roland String Ensemble, Moog bass, Casiotone, organ, Wurlitzer, Rhodes, Moog Wave, piano, electric guitar, acoustic guitar, drums, glockenspiel, drum machine, percussions, harmonica, talk box, vocoder, backing vocals, vocals
Jean-Benoît Dunckel – Rhodes, Solina String Ensemble, organ, piano, Wurlitzer, syrinx, Moog solo, Korg MS-20, clavinet, Minimoog, Casiotone, Mellotron, vocoder, glockenspiel, hand claps,backing vocals, vocals

Eric Regert – organ solo
Alf – hand claps
Caroline L. – hand claps
Marlon – drums
Beth Hirsch – vocals, backing vocals
P. Woodcock – acoustic guitar, tuba
David Whitaker – string arrangement, conducting
Enfants Square Burq – laughs


Der Surroundmix:

Der Dolby Atmos Mix von MOON SAFARI macht eine überaus gute Figur. Es werden alle angeschlossenen Lautsprecher vollumfänglich angesprochen. Vor allem über dem Kopf passiert sehr viel.

Bereits im ersten Stück La Femme d’argent bekommt man eindrucksvoll demonstriert, was mit Dolby Atmos möglich ist. Zunächst erlebt man hier eine recht gute Verteilung der Instrumente im Raum. Hinten gibt es Streicher und Keyboards zu hören, vorne links erklingt ein mehr oder weniger wildes E-Piano-Solo. Mit der Zeit tun sich aber oben wahre Welten auf. Hier haben Bruce Keen & Gildas Lointier, die den Atmos-Mix erstellten, ganze Arbeit geleistet.

Das Stück enthält eine Reihe an „schmutzigen“ Synthiesounds, da ist viel Rauschen und sequenzerartiges Geblubber dabei. Diese atmosphärischen Geräusche schwirren über den Kopf quer durch den Raum. Man hat als Zuhörer in der Tat das Gefühl, als wollte man den Albumtitel MOON SAFARI musikalisch wiedergeben. Man befindet sich auf dem Mond und über den Köpfen fliegen die Raumschiffe, die die Touristen ans Ziel bringen, vorbei. Es klingt sehr genial, zumal man auch das Gefühl hat, dass diese schwirrenden Sounds nicht nur einfach oben, sondern auch in der Höhe gestaffelt sind.

Air Moon Safari Dolby Atmos Blu-ray

Diese beeindruckende Klangkulisse gibt es auch auf den restlichen Stücken zu bestaunen. Insgesamt findet man einen sehr diskreten Mix vor, bei dem auch die Deckenlautsprecher stark zur Geltung kommen. Dadurch gibt es reichlich an Sounds zu entdecken, die man als Kenner des Albums in Stereo gar nicht mal so auf dem Schirm hatte und es dadurch neu kennenlernt.

Auch im herkömmlichen 5.1-Mix macht MOON SAFARI sehr viel Spaß, wenngleich im direkten Vergleich zu Dolby Atmos dann doch etwas durch die fehlenden Höhen fehlt. Was den Gesamtklang angeht, ist dieser ebenfalls auf Referenzniveau. Da gibt es nichts zu bemängeln.

Wertung: 98 %


Vorhandene Tonformate:
Dolby Atmos
PCM 96/24 Stereo

Album starten:

Das Album startet automatisch in Dolby Atmos, ohne dass man irgendwas im Menü betätigen muss. Perfekt.


Bonusmaterial:

Die zweite CD bietet einiges an Bonusmaterial: Demos, Live-Versionen und Remixe. Auf der Blu-ray befinden sich noch die Musikvideos zum Album sowie eine Tourdokumentation von Mike Mills mit dem Titel EATING, SLEEPING, WAITING AND PLAYING.

Aufwertung: 2 %


Anspieltipp:

La Femme d’argent


Fazit:

Eine ausgezeichnete Abmischung des Air-Klassikers in Dolby Atmos.

Pros / Cons:
+ sehr guter Dolby Atmos Mix
+ reichlich Bonus-Material auf zweiter CD und der Blu-ray (+2%)
+ High-Resolution Sound auf Blu-ray (+1%)

 

 

GESAMTWERTUNG: 95 %

Erläuterungen zur Bewertung

Verfügbarkeit:

2CDs + Blu-ray: Diese Version mit dem Atmos-Mix gibt es für etwa 27 Euro zu kaufen.

Streaming: Den Atmos Mix von MOON SAFARI gibt es bei entsprechendem Abo bei Apple Music und wahrscheinlich auch bei Amazon und Tidal zu hören (es sei denn, diese wählten stattdessen 360 Reality Audio als immersives Audioformat).

Stand: 03.05.2024


Links:

Offizielle Webseite von Air

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert