Foreigner – Foreigner


Erscheinungsjahr 1977 | DVD-Audio | AOR / Classic Rock

Springen zu:  Musik & Mix  | SoundAlbumstart  |  Bonusmaterial  |  Fazit  |  Verfügbarkeit

Von Mike W. K.

Das Debut-Album von Foreigner wurde 2001 als DVD-Audio wieder veröffentlicht. Die beiden ersten Tracks sind sehr bekannt und schöne Hits geworden zu einer Zeit, als im „normalen“ Radio noch gute Musik gespielt wurde (ja, etwas Polemik hier…). Auch Long, Long Way From Home gehört dazu.

Foreigner Foreigner DVD Audio Surround Mix Review

 


Tracklist:

1 Feels Like The First Time – 3:54
2 Cold As Ice – 3:24
3 Starrider – 4:03
4 Headknocker – 3:05
5 The Damage Is Done – 4:19
6 Long, Long Way From Home – 2:55
7 Woman Oh Woman – 3:53
8 At War With The World – 4:27
9 Fool For You Anyway – 4:17
10 I Need You – 5:18

Bonus Songs (Previously Unreleased Demo Recordings):
11 Feels Like The First Time – 3:40
12 Woman Oh Woman – 4:15
13 At War With The World – 5:00
14 Take Me To Your Leader – 3:40

Bonus Videos:
1 Feels Like The First Time
2 Cold As Ice

Gesamtdauer: 55:21


Die Musik und der Surroundmix:

Die Musik kann man als Adult Oriented Rock (AOR) bezeichnen, handgemacht und gut gemischt in Surround. Der 5.1 Mix von Paul Klingberg ist geschmackvoll, schön ausbalanciert, diskret und dadurch sind die vielen unterschiedlichen Instrumente gut im Sourroundfeld verteilt. Auch der Subwoofer bekommt Signal ab, zwar nicht so in dem Maß, wie bei Porcupine Tree – Fear Of A Blank Planet beispielsweise, aber dennoch unterstützt er gut den Tieftonbereich. Die Lead Vocals von Lou Gramm (er heißt ursprünglich Louis Andrew Grammatico) sind im Center, Effekte aber in den anderen vier Kanälen zu hören. Die Surroundkanäle sind definitiv kein Beiwerk, sondern wichtig für das gesamte 5.1 Klangbild. Die Dynamic-Range Database listet den 5.1 Mix der DVD-A mit DR12, das ist gut weil er Dynamik hat. So etwas lässt sich prima laut hören.

Insgesamt: Gut gemacht, das gefällt mir. Der Mix macht Laune.

Wertung: Musik: 85 % / Mix: 90 %


Besetzung:

Lou Gramm – Lead Vocals
Mick Jones – Lead Guitar, Vocals
Ian McDonald – Guitar, Keyboards, Horns, Vocals
Al Greenwood – Keyboards, Synthesizer
Ed Gagliardi – Bass, Vocals
Dennis Elliott – Drums

Gast:
Ian Lloyd – Backing Vocals


Der Sound:

Der Sound ist ein typischer der damaligen Zeit Ende der 70er. Das Schlagzeug ist relativ trocken und hat den etwas pappigen Sound dieser Zeit. Überhaupt erinnert mich der Sound der Instrumente ein wenig an Alan Parsons Project (APP), Al Stewart etc. Gitarren, Keyboards, Synthesizer, Bass, Effekte, Saxofone u.v.m. kommen zum Einsatz. Aber insgesamt ist der Sound nicht so klar wie bei APP – Tales Of Mystery beispielsweise. Diese hat Referenzqualitäten.

Wertung: 75 %


Vorhandene Tonformate:
MLP 5.1 96/24 (DVD-Audio)
MLP 2.0 96/24 (DVD-Audio)
Dolby Digital 5.1 48/24 (DVD-Video)

Album starten:

Abspielen? Einfach einlegen, dann spielt es nach dem Rhino Trailer das Album in 5.1. Enter oder Play verkürzen die ca. 20 Sekunden Wartezeit.

Die vier Bonus Songs sind über das Menu erreichbar.

 


Bonusmaterial:

Pro Song wird der Titel mit einem Bild auf dem Fernseher angezeigt, welches per Menu-Navigation geändert werden kann. Das 24 seitige Booklet enthält einige Bilder der Band, die Songtexte, Credits und Informationen über das Medium DVD-Audio/Video und der Menu-Navigation.

Vier Songs in 5.1, Zwei Videos in 5.1

Weitere Bonus Features:
Lyrics
Photos
Mick Jones und Lou Gramm kommentieren das Album (Interview).

Aufwertung: + 2 %


Anspieltipp:

Feels Like The First Time, Cold As Ice (Klassiker!), sowie Long, Long Way From Home


Fazit:

Guter Surroundmix, Radiotauglich, solide Rockmusik

Pros / Cons:
+ Guter Surroundmix, dynamisch
+ High Resolution (+ 1%)
+ reichlich Bonusmaterial (+ 2%)
+- Der Klang hat etwas Patina, aber die Musik ist eben aus den 70ern.
– Das dieser 5.1 Mix in den Regalen der Plattenfirma verschimmelt. Schande über euch!

 

GESAMTWERTUNG: 90 %

Erläuterungen zur Bewertung

Verfügbarkeit:

DVD-A: Nur noch gebraucht, manchmal mit Glück unter 25 EUR, meist aber 35 EUR und mehr.

Stand: 15.09.2020

 


Links:

Webseite von Foreigner

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.