Steve Hackett – The Night Siren


Erscheinungsjahr 2017 | Blu-ray | Progressive Rock

Steve Hackett ist auf seine alten Tage ein richtiger Workaholic geworden. Trotz seiner mittlerweile fast 5 Jahre andauernden (gefühlten) Dauertour, schafft es der ehemalige Genesis-Gitarrenvirtuose während der Tourpausen in seinem Wohnzimmer ein neues Album aufzunehmen und mit seiner Frau durch die Welt zu reisen, um für neue Musikstücke Inspiration zu finden. Gerade mal zwei Jahre ist es her, dass sein letztes Album WOLFLIGHT gefeiert wurde, schon kommt er mit dem Nachfolger THE NIGHT SIREN im Schlepptau.

THE NIGHT SIREN macht da weiter, wo WOLFLIGHT aufgehört hat. Man bekommt den typischen Hackettsound geliefert, bestehend aus Gitarrenkaskaden, die mal romantisch, mal halsbrecherisch daher kommen, dem seit dem letzten Album etablierten bombastischen Streicher- und Orchestersound und vielen Instrumenten, die irgendwo auf der Welt beheimatet sind, außer in der populären. Neben irischen Dudelsäcken und indischen Sitarklängen, kann man hier auch einem Didgeridoo, einer so genannten Tar und diversen orientalischen Flöteninstrumenten lauschen. weiterlesen…

Kraftwerk – Der Katalog 3-D (Box-Set)


Erscheinungsjahr 2017 | Blu-ray Disc | Electronic

In den letzten Jahren führten Kraftwerk an verschiedenen Orten der Welt ihre acht legendären Alben, angefangen vom 1974 erschienenen AUTOBAHN bis hin zu letzten Album TOUR THE FRANCE SOUNTRACKS von 2003, live vor begeistertem Publikum und in 3-D mit Surroundsound und Brillen für jeden Zuschauer auf. Diese Neueinspielungen sind vor einer Woche in diversen Versionen als DER KATALOG 3-D veröffentlicht worden, in Form einer kompletten CD- und Vinyl-Box, als eine Art Best-of-Zusammenstellung auf Vinyl / DVD / Blu-ray und schließlich wieder als Komplettpaket; inklusive dickem Fotoband mit Bildern des Kraftwerk-Fotografen Peter Boettcher und zahlreichen Computergrafiken und insgesamt 4 Blu-rays. Alle Ausgaben gibt es sowohl als deutsche Version mit zumeist gesungenen deutschen Texten, aber auch als internationale Variante, die THE CATALOUGE 3-D heißt und englische Texte besitzt. weiterlesen…

David Gilmour – Rattle That Lock


Erscheinungsjahr 2015 | Blu-ray / DVD | Rock

Pink Floyd Gitarrist David Gilmour veröffentlichte im September 2015 sein viertes Solo-Album mit dem Titel RATTLE THAT LOCK. Dass er daran arbeitete wurde bereits bekannt, bevor Pink Floyd sein Album THE ENDLESS RIVER ankündigte. Gilmour und seine beteiligten Musiker arbeiteten zum Teil parallel an beiden Alben. Dadurch war es möglich, an THE ENDLESS RIVER im Geheimen zu werkeln und es mit einem Paukenschlag anzukündigen.

Für die meisten Texte war Schriftstellerin Polly Samson verantwortlich, die mit David Gilmour verheiratet ist. Sie ließ sich unter anderem von John Miltons Paradise Lost inspirieren.
weiterlesen…

Chicago – Quadio (Box-Set)


Erscheinungsjahr 2016 | Blu-ray Disc | Jazzrock

Heute will ich mal nicht ein konkretes Album vorstellen, sondern eine ganze Box. Im letzten Jahr wurde von der amerikanischen Band Chicago eine Box mit insgesamt neun Blu-Rays veröffentlicht, die die Quadofonie-Mixe enthalten, die in den 70er herausgebracht wurden. Darauf befinden sich die ersten acht Studioalben der Band und ein Greatest Hits Album.

Die Alben liegen nicht in 5.1 vor, sondern in der damaligen originalen 4.0 Abmischung. Der Subwoofer wird nur angesteuert, wenn das Bass Management des Verstärkers entsprechend eingestellt wurde, was in der Regel beim kleinen, schwachen Satellitenboxen der Fall ist. Der Center bleibt stumm. Um es vorwegzunehmen: Der Qualität der Abmischung tut das keinen Abbruch. weiterlesen…

Rush – A Farewell to Kings


Erscheinungsjahr 1977 | Blu-Ray Disc | Progressive Rock |

1977 brachte das kanadische Powertrio um Geddy Lee, Alex Lifeson und Neil Peart ihr fünftes Studioalbum A FAREWELL TO KINGS heraus. Es war der Nachfolger ihres großen Durchbruchs 2112, welcher ebenfalls in einer Surroundausgabe zu erwerben ist.

Rush können als Begründer des so genannten Progressive Metal angesehen werden. War ihr Debutalbum noch sehr stark an Hard Rock und vor allem an Led Zeppelin angelegt, änderte sich ihr Stil schnell zum Progressive Rock, der vor allem in Großbritannien eine Vielzahl an kreativen Band hervorbrachte. Der große Unterschied zu Rush ist jedoch der, dass Keyboards und Synthesizer zu dieser Zeit eine eher untergeordnete Rolle spielten. weiterlesen…