Kraftwerk – Die Mensch-Maschine (2017)


Erscheinungsjahr 1978 / 2017 | Blu-ray Disc | Electronic

Mit dem 1978 erschienen Album DIE MENSCH-MASCHINE machten Kraftwerk da weiter, wo sie ein Jahr zuvor mit TRANS EUROPA EXPRESS aufgehört hatten. Es handelt sich, wie bei den Alben davor auch wieder um ein Konzeptalbum. Inspiration war dieses Mal Fritz Langs Stummfilmklassiker Metropolis, der eine Welt in ferner Zukunft zeigt, in der der Mensch von der Technik beherrscht wird. Technik und Stadt ist auch das Oberthema auf diesem Album, es geht um Roboter, um Raumfahrt, Neonlichter und Konsum. Zu Werbezwecken ließ die Band Dummies von sich entwerfen, die sie als Roboterband darstellen sollte. Dies behielt sie quasi bis heute bei. weiterlesen…

Kraftwerk – Trans Europa Express (2017)


Erscheinungsjahr 1977 / 2017 | Blu-ray Disc | Electronic

Mit dem 1977 erschienenen Album TRANS EUROPA EXPRESS haben Kraftwerk ihren finalen elektronischen Popsound gefunden. Alte Krautrock-Zöpfe waren komplett abgeschnitten worden und an normale Instrumente dachte niemand mehr. Die Band ließ sich einen Sequenzer bauen, mit dem es möglich war, sich wiederholende musikalische Muster zu programmieren, mit denen sich eine straffe Rhythmik und Monotonie in die Lieder einfügen ließ, was auch thematisch gut passte. Denn Thema des Albums war weitestgehend die Fortbewegung mit der Bahn. weiterlesen…

Kraftwerk – Radioaktivität (2017)


Erscheinungsjahr 1975 / 2017 | Blu-ray Disc | Electronic

Weiter geht es mit der Betrachtung des Kraftwerk-Boxsets DER KATALOG 3D, welches alle Alben ab AUTOBAHN in einer Neueinspielung in Dolby Atmos enthält. Entstanden sind diese Einspielungen auf Livekonzerten zwischen 2012 und 2017, ohne dass es irgendwelche Publikumsgeräusche auf den Mixen gibt. Dieses Mal geht es um das Album RADIOAKTIVITÄT, welches ursprünglich 1975 entstanden ist und zum einen die Kernenergie und zum anderen den Hörfunk als Thema hat. Es ist das erste Album auf dem Kraftwerk durchgehend elektronische Instrumente einsetzen. weiterlesen…

Kraftwerk – Autobahn (2017)


Erscheinungsjahr 1974 / 2017 | Blu-ray Disc | Electronic

Im letzten Jahr stellte ich das Boxset DER KATALOG 3D von Kraftwerk vor, welches alle Alben ab dem 1974 erschienen AUTOBAHN in Neueinspielungen in Dolby Atmos enthält. In diesem Jahr will ich alle diese Alben (bis auf THE MIX, da hier keine alternativen Versionen geboten werden) etwas genauer unter die Lupe nehmen. Entstanden sind die Neueinspielungen während Livekonzerte zwischen 2012 und 2017. Publikumsgeräusche, wie Beifallsbekundungen sind hier aber nirgends zu hören.

AUTOBAHN war seinerzeit das vierte Album der Band, die sich langsam vom Krautrock löste und anfing mehr mit Synthesizern zu experimentieren. Dennoch waren hier auch noch vereinzelt normale Instrumente zu hören, wie Geigen und Gitarren. Das Titelstück, welches damals mit seinen 22 Minuten die komplette A-Seite der Platte beanspruchte wurde in einer stark gekürzten Version der erste Hit von Kraftwerk, vor allem im englischsprachigen Raum. weiterlesen…

Tears For Fears – Songs From The Big Chair


Erscheinungsjahr 1985 | Blu-ray Disc | New Wave

Mit ihrem zweiten Longplayer SONGS FROM THE BIG CHAIR gelang der englischen New Wave Formation Tears for Fears 1985 der internationale Durchbruch. Auf dem Album befinden sich die beiden Hits Shout und Everybody Wants to Rule the World, welche auch heute noch im Radio gespielt werden und vielen geläufig sein dürften. SONGS FROM THE BIG CHAIR unterscheidet sich beträchtlich von seinem Vorgänger THE HURTING, der noch deutlich melancholischer und düsterer daherkam.
weiterlesen…

Depeche Mode – Black Celebration


Erscheinungsjahr 1986 | DVD | Dark Wave

Mit ihrem fünften Longplayer verabschiedeten sich Depeche Mode endgültig von dem poppigeren Grundsound ihrer ersten Alben. BLACK CELEBRATION war, wie es der Name schon vermuten lässt, um einiges düsterer als seine Vorgänger. Das in Berlin aufgenommene Album hatte es dadurch auch in den Charts etwas schwerer. Die Platzierungen der Singles waren enttäuschend, die Plattenfirma kritisierte den musikalischen Wandel, aber die Band war mit dem Album äußerst zufrieden und bei Fans genießt es heute einen hohen Stellenwert.

weiterlesen…

Tony Banks – The Fugitive


Erscheinungsjahr 1983 | DVD | Pop-Rock

Als Genesis 1982 eine Pause einlegte, arbeitete Keyboarder Tony Banks zum einen an dem Soundtrack für den Film The Wicked Lady und zum anderen an seinem zweiten Soloalbum THE FUGITIVE, welches dann im Juni 1983 erschien. Musikalisch deutete THE FUGITIVE an, wohin einige Monate später auch die Reise mit Genesis weitergehen sollte: Vom Progressive Rock der 70er Jahre war kaum mehr was übrig, statt dessen konzentrierte man sich vermehrt auf chartfreundlichen Poprock.

Tony Banks, der sich am liebsten mit ausufernden, längeren und progressiven Stücken und ungewöhnlichen Harmonien beschäftigte, legte mit THE FUGITIVE ein Popalbum hin, welches einige Zeit später eine Blaupause für Nik Kershaws Charterfolge werden sollte. Im Gegensatz zu seinem ersten Soloalbum aus dem Jahr 1979, welches noch deutlich den epischen Genesis-Geist der 70er Jahre atmete, übernahm Banks auf THE FUGITIVE alle Lead Vocals selber. Sein Gesang ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig und klingt wie eine exakte Mischung aus Al Stewart, Alice Cooper, Neil Tennant, Brian Molko und John Lennon. weiterlesen…

Depeche Mode – Violator


Erscheinungsjahr 1990 | DVD | Synthie Pop

1990 veröffentlichten Depeche Mode ihr siebtes Studioalbum, welches bis heute ihr erfolgreichstes Werk ist und sich über 15 Mio. mal verkaufte. Auf VIOLATOR begann die Band ihren Sound zu verändern. Neu war die Verwendung von Gitarren, hier noch sporadisch und hauptsächlich auf der erfolgreichen Single-Auskopplung Personal Jesus zu hören. Mit den nächsten Alben bekamen Saiteninstrumente dann eine weitaus größere Gewichtung.

Auf VIOLATOR (zu deutsch Schädling) arbeiteten Depeche Mode zum ersten Mal mit dem britischen Produzenten Flood und dem Franzosen François Kevorkian zusammen, der zuvor Kraftwerks Electric Café gemischt hatte. weiterlesen…